Der auf der Zunge tanzt

14:04:00

Juhu, er ist wieder da: Der Sommer. Naja, der Frühling – temporär zumindest. Aber heute kratzt das Thermometer schon gnadenlos an der 20-Grad-Marke und in den nächsten Tagen soll es sogar noch wärmer werden. Da kommen Freude und die Lust auf einen feinen Sommerdrink auf. Also ab ins Büro und schnell mal nachgeschaut, ob bei den Ausprobier-Kandidaten in spe etwas Sonniges dabei ist. Und siehe da, gleich in der ersten Reihe lacht mich der Shootingstar unter den deutschen Wermuts und Gewinner  der internationalen San Francisco World Spirit Competition 2016, der Belsazar Vermouth Rosé, an. Flugs das schlanke Fläschchen mit dem altrosafarbenen Etikett unter den Arm geklemmt, ein paar Ausprobier-Fans angerufen und die Verkostung kann beginnen.
Foto: HANNAH.KONDA Fotografie, Hannah van Alen
Das war gestern und eine in jeder Beziehung lohnende Entscheidung. Einziger Nachteil: Es stand nur ein kleines Ausprobier-Fläschchen (0,375 l) des Newcomers aus Kreuzberg zur Verfügung. Wir hätten leicht ein zweites oder drittes wegsüppeln können. Und das lag nicht allein am Wetter, an der guten Stimmung und den anregenden Gesprächen. „Der Rosé steckt voller Überraschungen“ heißt es auf der Webseite von Belsazar und er sei ein wenig wie „Kreuzberg mit Früchten“ – ein echter Kiez-Wermut also. Dem ist nicht zu widersprechen.

Denn ohne jede Frage, sein Geschmack ist ziemlich lebendig, und hat wenig mit weitaus bekannteren Wermut-Marken gemein. „Der tanzt geradezu auf der Zunge“, meinte einer aus der Ausprobier-Crew und sah sich augenblicklich veranlasst, eine paar flotte Schritte auf die Stein-Fliesen zu legen. Ein Gefühlsausbruch, der keinesfalls auf übermäßigen Belsazar-Genuss zurückzuführen war – nur zur Erinnerung, es handelte sich um eine kleine Testflasche –  sondern auf pure Begeisterung über einen Aperitif, dessen schwungvolle Komposition von sehr viel Liebe zum Detail zeugt.

Den drei BELSAZAR-Machern Maximilian Wagner, Sebastian Brack und Philipp Schladerer ist bei diesem Rosé etwas Außergewöhnliches gelungen: Die harmonische Verschmelzung von feinen Weinen mit einer raffinierten Auswahl an Kräuter- und Gewürzauszügen sowie einer perfekten Veredelung mit erlesenen Obstbränden. Letztere kommen übrigens aus der bekannten und seit 1844 bestehenden Schwarzwälder Brennerei Schladerer.

Ein solches Aromen- und Komponenten-Patchwork kann schon mal schnell in die Hose gehen, tut es hier aber nicht. Ganz im Gegenteil.  Pink Grapefruit, Orangenblüten, Pomeranze, Himbeeren und Johannisbeeren setzen die geschmacklichen Akzente und beweisen eindrucksvoll, dass sommerliche Fruchtsäure und die Wermut-typische Bittersüß-Note ziemlich beste Freunde sein können und selbst eher bewegungsresistente Zeitgenossen zu völlig unerwarteten Tanzeinlagen veranlassen.

Wir haben den sommerlich rosé schimmernden Belsazar kühl und pur genossen. Eine absolut stimmige Erfrischung. Aber auch auf Eis oder in geschmeidigen Cocktails oder Longdrinks können wir ihn uns hervorragend vorstellen. Denn bei aller Leichtigkeit verfügt dieser Rosé doch über  ausreichend Charakter und Durchsetzungsvermögen, um sich jederzeit angenehm bemerkbar zu machen.

Der Belsazar Vermouth Rosé mit 17,5 Vol.-% Alkohol ist in zwei Gebindegrößen erhältlich: 0,375 und 0,75 Liter. Preislich muss man für die kleine Flasche rund 10,-, für die große ca. 16,- Euro veranschlagen. Die Preise im Internet differieren für den „German-Wermut“ bisweilen recht deutlich. Davon sollte sich allerdings niemand abhalten lassen, diesen wunderbaren Sommerdrink einfach mal zu probieren. Es lohnt sich. Schon allein deshalb, weil er auf der Zunge tanzt.

Mehr über den Belsazar Vermouth Rosé, seine Macher, seine Geschichte, seine Herstellung und seine drei Brüder „White“, „Red“ und „Dry“ gibt’s hier: www.belsazar.com

5 von 5 Gläser

Das könnte Dir auch gefallen

0 Kommentare

Beliebte Posts

Folge uns auf

Über uns

Der Schweizer Lebenskünstler Alfred Selacher hat einmal gesagt: „Mich unterscheidet meine Neugier.“ Eine Eigenschaft, die auch den AUSPROBIER-CLUB von anderen Netz-Angeboten unterscheidet. Wir gehen für Sie und mit Ihnen auf kulinarische Abenteuerreise. Es geht ums Probieren und Ausprobieren, es geht um Gaumenkitzel und Lebensfreude, es geht um kleine Überraschungen und große Entdeckungen, es geht um Essen und Trinken, Küche und Kochen, Tisch und Tafel und all das, was Genuss zu einem einmaligen Erlebnis macht. Der AUSPROBIER-CLUB versteht sich als kulinarischer Abenteuerspielplatz für Genießer und präsentiert in lockerer Folge neue, spannende, außergewöhnliche Produkte, Dienstleistungen und Trends aus der großen, weiten Genusswelt. Viel Spaß dabei.